Samstag, 4. Februar 2012

Einsamseinmanisteinsam



Ich fühle mich heute sehr einsam. 
Dieser Post soll sich nicht mit meinen melancholischen Gedanken beschäftigen aber ich möchte es doch festhalten. Ich fühle mich heute so einsam, weil...
Genau diesen Satz kann ich nicht vollenden. Ich bin doch eigentlich selber daran schuld, dass ich an einem Samstag alleine in einem Haus sitze, wo nicht ein mal meine Eltern zuhause bleiben. Ich könnte mit ihnen schön essen fahren, danach vielleicht ins Kino und noch weitere, nicht langweilige, Momente erleben. Ich könnte aber auch einige Freunde besuchen fahren und mit denen Spaß am Leben haben. Irgendwie ist mir heute aber nicht nach all dem. Ich fühle mich wie in einem französischen Film, ohne Musik, nur der Uhrzeiger tick langsam und ich verfalle in innere Monologe. Statt über meine Lage zur Zeit nachzudenken könnte ich ja auch anfangen für die Schule, meine Fotografie Arbeiten anzufangen oder in Typografie die knapp 100 Euro teure Lektüre für die Klausur durchgehen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Eigentlich stimmt es mit der Einsamkeit nicht, die ich hier schreibe. Ich bin nicht einsam, ich bin nur nicht in der Fassung etwas zu betreiben. Gegen so etwas hilft glaube ich eine schöne Dusche. Ich gehe dann mal duschen in der Hoffnung, dass ich wieder keinen Kurzschluss im Badezimmer auslöse denn dann bin ich wirklich einsam. 
Kommentar veröffentlichen

Archiv

Victims

Beliebte Posts